Mallorca: Zahlen & Fakten

Mallorca ist liegt im westlichen Mittelmeer etwa 170 Kilometer vom spanischen Festland entfernt. Mit ihren 3.600 km² ist sie die größte der spanischen Inseln und eines der beliebtesten Urlaubsziele des Landes.

Knapp 10 Millionen Touristen besuchen die sonnige Insel im Jahr. Die meisten Urlauber kommen aus Deutschland und Großbritannien. Etwa 870.000 Einwohner leben auf Mallorca, davon sind circa 130.000 Ausländer. Die einheimische Bevölkerungsgruppe wird Mallorquiner genannt und sie sind zu Recht stolz auf ihre Insel.

Wegen des hohen Ausländeranteils und des florierenden Tourismus sprechen die meisten Mallorquiner neben Spanisch und Katalanisch auch ein wenig Deutsch und Englisch.

Der regionale Dialekt der Insel, Mallorquín, ist besonders auf dem Lande noch weit verbreitet.

Mallorcas Hauptstadt ist Palma, die mit ihrer prächtigen gotischen Kathedrale Le Seu und zahlreichen Museen und Sehenswürdigkeiten eine der schönsten Orte der Insel ist. Außerdem befindet sich in Palma die Universität der Baléaren.

Das Klima auf Mallorca ist durchweg sehr angenehm. Mit durchschnittlichen Temperaturen von 20 Grad und in den Sommermonaten auch schon mal über 30 Grad ist die Insel sehr mild und sonnig. Die Sommer sind sehr niederschlagsarm, in den milden Wintern dagegen kann es schon einmal zu heftigen Regenfällen kommen.

Auf Mallorca wird eine Vielfalt an Sport- und Freizeitaktivitäten angeboten. Besonders der Wassersport ist auf der Insel weit verbreitet. Segeln, Windsurfen und Tauchen gehören zu den beliebtesten Sportarten. Auch das Angeln auf Mallorca hat einen hohen Stellenwert. Bis vor wenigen Jahrzehnten war der Fischfang eine zentrale Einnahmequelle der Mallorquiner. Heute ist Angeln auf Mallorca ein beliebtes Freizeitvergnügen und wird von Einheimischen und Touristen gleichermaßen gerne betrieben.

Zahlreiche Fischerorte zeugen noch heute von der einst so wichtigen Einnahmequelle. Dem Angeln auf Mallorca steht, wenn Sie über eine gültige Lizenz verfügen, nichts im Wege. Diese Lizenz erhalten Sie im Ministerium für Landwirtschaft und Fischerei in Palma. In den Häfen und in den Naturschutz- und Meeresschutzgebieten ist das Angeln nicht erlaubt, jedoch können Sie in ausgewiesenen Gebieten Meeräschen, Hechte, Meerbrassen und vieles mehr angeln.